Route Portugal Westküste

DatumOrtÜbernachtung(en)TageskilometerGesamtkilometer
25.3.2016Porto Covo21004767
26.3.2016Praia da Aberta Nova2854852
28.3.2016Praia da Lagoa de Santo Andre2724924
31.3.2016Setubal11035027
1.4.2016Capo Espichel1385065
2.4.2016Caparica2545119
4.4.2016 Lissabon/Belem2255144
6.4.2016Aveira1235167
7.4.2016Praia de Sao Juliao11035270
8.4.2016Vila Nova da Barquinha12145484

8.4.2016

Unsere nächste Etappe ging nach Peniche. Eine schöne Halbinsel mit zerklüfteter Küste.

Leider macht sich hier schon die Schlechtwetterfront bemerkbar die auf uns zukommt, es hat nur noch 11 Grad 😳 Laut Wetterbericht soll es in ganz Nordportugal die nächsten 2 Wochen regnen 😳🌧

Deshalb beschliessen wir (mal wieder) Richtung Valencia abzubiegen…

Unser erstes Ziel auf dem Weg nach Spanien war Fatima. Wahnsinn diese Dimensionen …

Übernachtet haben wir dann in Vila Nova da Barquinha am Ufer des Rio Tejo.

7.4.2016

Unser nächster Übernachtungsplatz war am Praia de Sao Juliao in der Nähe von Valbom.

Auf dem Weg dorthin haben wir den westlichen Punkt des europäischen Festlands besucht, Cabo da Roca 😊👍😎

6.4..2016

Am Mittwoch Abend ging es wieder zurück an den Atlantik. In Areia haben wir auf einem Campingplatz in der Nähe des wunderschönen Praia do Guincho übernachtet.

4.4.2016 bis 6.4.2016

Am Montag Nachmittag ging es dann endlich nach Lissabon 😎😎😎😎

Auf dem Weg dorthin haben wir in Almada an der Cristo Rei Statue halt gemacht. In 80 Metern Höhe hat man einen gigantischen Blick auf Lissabon und die Brücke  des 25. April 👍😊😍

Unser Stellplatz war dann in Belem, direkt an der Fährstation, wieder mit schönem Blick auf den Rio Tejo, die Brücke und die Cristo Rei Statue.

Am Dienstag haben wir am Vormittag Belem angeschaut und am Nachmittag sind wir nach Lissabon reingefahren und haben schon einige Sehenswürdigkeiten angeschaut (s. Fotos).

Am Mittwoch waren wir dann auf dem Castelo und in Alfama um dort vor allem die Gigantische Aussicht zu genießen.

2.4.2016 bis 4.4.2016

Die letzten Tage haben wir auf einem Campingplatz in Costa de Caparica verbracht. Leider gibt es hier nicht viel zu berichten da wir hier nur ausharren bis es hoffentlich mal wieder zu regnen aufhört 😳🌧

1.4.2016

Unser nächster Übernachtungsplatz war am Cabo Espichel. Ein wunderschönes Cabo mit tollem Ausblick auf Lissabon und Umgebung.

Auf dem Cabo steht eine verlassenes Kloster.

31.3.2016

Am Donnerstag sind wir dann nach Setubal gefahren. Eine schöne Stadt am Rio Sado.

 

27.3.2016 bis 30.3.2016

Die letzten Tage haben wir an zwei wunderschönen Stellplätzen direkt am Meer verbracht. Der Praia da Aberta Nova und der Praia da Lagoa de Santo Andre, beide in der Nähe von Grandola bzw. Melides.

25.3.2016 bis 26.3.2016

Weiter die Westküste entlang haben wir am Praia da Odeceixe einen Zwischenhalt gemacht. Wieder ein wunderschöner Strand an dem man sich gar nicht satt sehen kann…

Unser Übernachtungsplatz war dann in  Porto Covo, wieder ein super schöner Platz direkt an den Klippen mit direktem Blick auf Meer und Sonnenuntergang. Dieser Stellplatz hat uns so gut gefallen das wir zwei Nächte geblieben sind.